Czech Home       Deutch Home      English Home   Home     Aus der Geschichte...    

Besichtigungen
Aus der Geschichte...
Trauakte
Konzertsaal
Photogalerie
Veranstaltungen









 
  Interieur
  Sanierung


SCHLOSSKIRCHE „DER ERSCHEINUNG DES HERRN“ IN SMIØICE

KapleDer Grundstein wurde 1699 gelegt. Die Bauarbeiten wurden aber im Jahre 1700 wegen tragischem Tod damaliger Gutbesitzer, des jungen Adelspaars Jan Josef und Violanta aus Sternberg unterbrochen. Auf dem Smiøicer Gutbesitz hat damals ihre einjährige Tochter Maria Theresia Violanta verwaist. Dank ihres Tutors, des Uronkels Václav Vojtìch aus Sternberg hat man die Bauarbeiten nach knapp einem Jahr wieder aufgenommen. 1711 fand in der Kirche bereits die erste Taufe statt.

An die Kirche lehnt ein vierseitiger Turm mit einer Höhe von 49 m an. Der Turm wurde im Jahre 1705 fertiggebaut. An der Spitze ist der Turm mit achtzackigem Stern versehen. Im Turm befindet sich die Glocke Egidius vom Gewicht 1400 kg, vom Kuttenberger Glockengießer Jakub Ptáèek vom Jahre 1519. Neben der Kirche befindet sich eine Statuengruppe des heiligen Johann von Nepomuk aus der Zeit um 1730, welche ursprünglich vor dem Schloss stand. Das Werk stammt wahrscheinlich von einem der Schüler Mathias Brauns.

Bezüglich des Architekten des Bauwerks herrscht Unklarheit – es wird dem Christoph Dienzenhofer (1655-1722) oder dem Johann Blaseus Santini (1677 – 1723) beigemessen. Man kann nicht eindeutig bestimmen, wer der Autor ist, denn im Bauwerk findet man Merkmale, die für beide Architekten typisch sind. Die Baupläne und Schriftstücke zum Bau haben sich nicht erhalten. Sie sind wahrscheinlich bei einem der Stadtbrände verbrannt. In jedem Falle handelt es sich um ein sehr wertvolles Barockbauwerk von großer Bedeutung für die Formung des Hochbarocks (dynamisches Barock). Die relativ kurze Bauzeit ergab ein einzigartiges, kompaktes, vom Stil her einheitliches Interieur.